Schriftgröße:

Mit vereinten Kräften auf dem Weg zum Bewegungsparadies

Das Außengelände des MZG-Kinderlandes, des Betriebsnahen und Rehabegleit-Kindergartens des Medizinischen Zentrums für Gesundheit (MZG) Bad Lippspringe, ist jetzt fertiggestellt. „Wir haben mit vereinten Kräften einen sehr attraktiven Spielplatz für unsere Kinder geschaffen“, sagt die Kinderland-Leiterin Eva-Marie Wenzel. Hinter dem Gemeinschaftswerk steckt ein ganz besonderes Konzept: In mühevoller Arbeit haben die Erzieherinnen und einige Eltern mit Unterstützung des Vereins Lebenstraum aus Bielefeld die Basis für einen naturnahen Spielplatz gelegt, der sich nach und nach entwickeln wird. Auf dem Areal wurden nur Holz, Steine und kunststofffreie Seile verbaut. Das Unternehmen Ahrens Bau aus Bad Lippspringe spendete Sand und anderes Baumaterial. Mit der Vollendung des ersten Bauabschnittes haben alle Beteiligten jetzt die Eröffnung des Außengeländes gefeiert. „Auch die Kinder haben viele Ideen eingebracht“, freut sich Michael Ennenbach, der als Kfm. Direktor des MZG für das Kinderland verantwortlich ist. Er lobte ausdrücklich die Unterstützung durch die Eltern: „Dank vieler helfender Hände ist unser Spielplatz schon jetzt ein kleines Paradies, das sich stetig weiterentwickeln wird.“ Die Anlage erweckt jedenfalls nicht den Eindruck, dass noch viel zu tun sei. „Wenn wir die Kinder fragen, sprühen sie aber vor Ideen, sodass der nächste Arbeitseinsatz für Erzieherinnen und Eltern im November auf der Agenda steht“, sagt Eva-Marie Wenzel. Und so werden sicher noch viele Kinder- und Elterngenerationen ihre Spuren auf dem Außengelände des Kinderlandes hinterlassen.

Info: Das MZG-Kinderland ist ein ganz besonderer Kindergarten. Hier sind gleich zwei Einrichtungen unter einem Dach vereint: Der Betriebsnahe Kindergarten hat drei Gruppen mit Kindern im Alter von ein bis sechs Jahren. Der Rehabegleit-Kindergarten besteht aus einer Gruppe mit dem Namen „Sausewind“. Zwei Erzieherinnen kümmern sich um maximal 15 Kinder im Alter von  ein bis zehn Jahren, während die Mutter oder der Vater in einer der Kliniken des MZG eine Reha absolviert.

09kilaspielplatz bebeweb

Freuen sich über das neue Außengelände (v. l.): Eva Hörsken (Mutter), Erik Brenner (Erzieher) mit Clyd, Michael Ennenbach (Kfm. Direktor des MZG), Eva-Marie Wenzel (Leiterin) mit Annika, André Hörsken (Vater) mit Tochter Annika, Christine Bade (Mutter) mit den Töchtern Greta und Mia.

Foto: Heiko Appelbaum

Suche


 

Hygiene

Infos für Patienten und Besucher

Wissenswertes zur Hygiene in unseren Kliniken.

Weiterlesen ...

Nächste Termine