Schriftgröße:

Die Karl-Hansen-Klinik Bad Lippspringe ist als erstes Krankenhaus im Kreis Paderborn mit dem bronzenen Zertifikat der bundesweiten Aktion Saubere Hände ausgezeichnet worden. Verliehen wurde es für die Aktivitäten im Bereich der Klinik-Hygiene. Dazu zählen Schulungen der Mitarbeiter und das Ausrichten von Informationsveranstaltungen. Die "Aktion Saubere Hände" ist eine nationale Kampagne zur Verbesserung der Händedesinfektion in deutschen Gesundheitseinrichtungen. Sie wurde 2008 mit Unterstützung des Bundesministeriums für Gesundheit vom Nationalen Referenzzentrum für Surveillance von nosokomialen Infektionen (NRZ), dem Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) sowie der Gesellschaft für Qualitätsmanagement in der Gesundheitsversorgung e.V. ins Leben gerufen. Die Karl-Hansen-Klinik hat das Thema Hygiene seit vielen Jahren im Blick. Die Hygienefachkräfte Sabine Ernst und Michael Schröder haben eine ganze Reihe an Strategien entwickelt, um das Thema auch in das Bewusstsein der Patienten zu rücken. Zentrales Element sind die im gesamten Klinikgebäude präsenten Desinfektionsmittel-Spender, die zahlreich genutzt werden. Die Ermittlung des Händedesinfektionsmittelverbrauchs war ein Baustein, um das Bronze-Zertifikat zu erhalten. In naher Zukunft wollen Sabine Ernst und Michael Schröder das silberne Zertifikat anstreben.

02hygienebronze

Bild: V. l.: Michael Schröder, Sabine Ernst und der Kfm. Betriebsleiter der Karl-Hansen-Klinik, Jürgen Hatzfeld,  präsentieren stolz das Zertifikat der Aktion Saubere Hände.

Foto: Heiko Appelbaum

Suche


 

Hygiene

Infos für Patienten und Besucher

Wissenswertes zur Hygiene in unseren Kliniken.

Weiterlesen ...

Pressemitteilungen

Nächste Termine