Schriftgröße:

Rückenschule §20

Wir bieten in unserer Praxis einen Primärpräventiven Rückenschulkurs an, der nach Paragraph 20, Absatz 1 des Sozialgesetzbuches bis zu 80% von den Krankenkassen unterstützt wird.
Das Konzept der deutschen Rückenschulen wurde in den letzten Jahren weiterentwickelt und folgende Themen gehören jetzt zu den Kursinhalten:

  • Einführung in die Grundkenntnisse der Anatomie der Wirbelsäule und der Muskulatur
  • Ursachen und Risikofaktoren von Rückenschmerzen, Erklärung eines Schmerzverarbeitungsmodells
  • Körperwahrnehmung und Selbsterfahrung
  • Rückengesundheit: Übungen zur Verbesserung der Beweglichkeit, Ausdauer, Kraft, Dehnfähigkeit und Koordination
  • Erüben rückengerechter Bewegungsabläufe im Alltag / Erläuterungen zum Arbeitsplatz / Bildschirmarbeit
  • Einführung in die Trainingslehre, Erstellung eines eigenen Übungsprogramms
  • Stress und Stressbewältigung, Einführung in Entspannungstechniken
  • Spaß und Bewegungsfreude in der Gruppe

Diese Themen werden in der Theorie, Praxis und Gruppen erarbeitet.
Voraussetzung:

  • Sportbekleidung und Sportschuhe
  • akute Erkrankungen des Bewegungsapparates sowie sonstige Erkrankungen sollen im Vorfeld ausgeschlossen werden.