Schriftgröße:

Fachklinik für Herz- und Kreislauferkrankungen (Kardiologie/Innere Medizin)

Ihre Reha in Bad Lippspringe: Drei Wochen LGS sind inklusive

Bis zum 15. Oktober 2017 findet in Bad Lippspringe in unmittelbarer Nähe zu unseren Kliniken die Landesgartenschau statt. Und dazu laden wir Sie herzlich ein! Wenn Sie innerhalb dieses Zeitraums im Rahmen einer Rehamaßnahme bei uns zu Gast sind, erhalten Sie automatisch einen Gutschein für eine befristete LGS-Dauerkarte. Diese ist während Ihres Reha-Aufenthaltes, maximal jedoch zwanzig Tage lang, gültig und ermöglicht Ihnen viele schöne Stunden auf dem eintrittspflichtigen Gelände.

Und so funktioniert es: Bei Ihrer Ankunft erhalten Sie ein persönlich auf Sie ausgestelltes Schreiben. Mit diesem sowie einem amtlichen Lichtbild-Ausweis (z. B. Personalausweis) gehen Sie zum Haupteingang der Landesgartenschau (Kaiser-Karls-Park) und tauschen im dortigen Servicebüro Ihr Schreiben gegen den Besucherausweis (zeitlich befristete Dauerkarte). Bei dieser Gelegenheit werden Sie fotografiert; das Foto wird technisch auf Ihrer Karte gespeichert, damit die Karte nicht von Dritten genutzt wird. Mit der Karte können Sie das Gelände der LGS – sowohl den Waldpark West als auch den Kaiser-Karls-Park und den Arminiuspark – während der Öffnungszeiten so oft Sie wollen betreten.

Begleitpersonen unserer Rehagäste können eine 14 Tage gültige Urlaubsdauerkarte für die Landesgartenschau zum Preis von 60 Euro kaufen. Diese Karten gibt es in den Kassenhäuschen am Haupteingang der LGS. Sie benötigen hierfür Ihren Personalausweis, eine Kurkarte sowie ein spezielles Formular, das Sie am Empfang unserer Klinik erhalten.

Nähere Informationen erhalten Sie bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Patienteninformation in Ihrer Klinik.

Wir wünschen Ihnen eine angenehme Zeit auf der Landesgartenschau 2017 in Bad Lippspringe!

 

mzg-rehaklinik-martinusquelleIn unserer Fachklinik für Herz- und Kreislauferkrankungen in Bad Lippspringe, der Stadt der Landesgartenschau 2017, führen wir überwiegend Anschlussheilbehandlungen (AHB) oder Heilbehandlungen nach Herz- und Kreislauferkrankungen durch. Dabei werden Patienten aller Schweregrade ihrer Erkrankung behandelt, so auch nach operativer Vorbehandlung an Herz oder Lunge im Akutkrankenhaus. Teilstationäre und ambulante Rehamaßnahmen sind je nach Kostenträger ebenfalls möglich.

Wir sind BARMER GEK Kooperationsklinik für Anschlussrehabilitation.

Suche