Schriftgröße:

Wenn Sie in unserer Klinik eine Reha durchführen möchten, sind folgende Schritte erforderlich:

  • Bitten Sie Ihren Arzt, das kann auch der Hausarzt sein, um eine Stellungnahme. In diesem auch Befundbericht oder Gutachten genannten Schreiben wird Ihnen bestätigt, dass eine Reha erforderlich ist.
  • Stellen Sie einen Reha-Antrag. Die nötigen Formulare erhalten Sie bei Ihrem Versicherungsträger, Ihrer Krankenkasse oder mitunter auch bei Ihrem Arzt.
  • Senden Sie den ausgefüllten Antrag an Ihren Kostenträger. Sind Sie berufstätig, Arbeit suchend oder Empfänger von ALG II ist die Deutsche Rentenversicherung für Sie zuständig. Sind Sie nicht erwerbstätig, beziehen Sie eine Rente oder sind Sie als Selbstständiger krankenversichert, senden Sie den Antrag an Ihre Krankenkasse.
  • Wird Ihr Antrag bewilligt, wählen Sie eine entsprechende Reha-Klinik, die Ihre Indikation (z. B. Psychosomatik) anbietet. Über den Ort der Durchführung entscheidet letztendlich der Kostenträger.
  • Wird Ihr Aufenthalt in unserer Klinik befürwortet, erhalten wir automatisch eine Kostenzusage des Versicherungsträgers oder der Krankenkasse. Anschließend schlagen wir Ihnen einen Termin für die Reha bei uns vor und senden Ihnen vorab alle nötigen Informationen über Ihre Anreise und Ihren Aufenthalt per Post zu.
  • Das alles klingt kompliziert? Gerne helfen wir Ihnen auch telefonisch weiter. Wenden Sie sich einfach an unsere Patienteninformation.

Sie haben die Wahl!

Machen Sie von Ihrem Wunsch- und Wahlrecht Gebrauch! Hier finden Sie ein entsprechendes Formular zum Herunterladen und Ausdrucken.

Suche


 

Pressemitteilungen