Schriftgröße:

Schlafstörungen gelangen im Zusammenhang mit gesundheitlichen Problemen bei gänzlich unterschiedlichen Krankheits- und Beschwerdebildern zunehmend in den Fokus.

Dies ist nur zu verständlich, da ein erholsamer Schlaf nach Definition der WHO schließlich ein ganz wesentlicher Eckpfeiler von Gesundheit und Wohlbefinden ist.

Der restaurative Wert eines ausreichenden und normal strukturierten Schlafes ist notwendige Voraussetzung für die Erhaltung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit.

Neben der großen Zahl primärer Schlafstörungen gibt es aber auch sekundäre Störungen als behandlungsbedürftige Folge anderer organischer Erkrankungen.

Die internationale Klassifikation der Schlafstörungen unterscheidet mehr als 80 differente Krankheitsbilder!

Suche


 

Pressemitteilungen