Schriftgröße:

Abteilung für Hals-Nasen-Ohren-Krankheiten, Plastische Operationen, Tagesklinik/Ambulante HNO-Operationen

Die Tagesklinik ist ein Bestandteil der HNO-Klinik. Damit stehen Ihnen für Ihre Sicherheit  bzw. für die Sicherheit Ihres Kindes alle diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten einer großen HNO-Klinik zur Verfügung. Vorbereitung, Durchführung und Nachsorge der Operation unterliegen derselben Sorgfalt, die auch bei großen HNO-Operationen angewandt wird. Sollten sich bei einer Operation unerwartet Änderungen ergeben oder sollten Unsicherheiten in der häuslichen Pflege vorliegen, besteht stets die Möglichkeit, mit dem Kind in der HNO-Klinik über Nacht stationär überwacht zu werden. Eine ärztliche Betreuung ist in der HNO-Klinik 24 Stunden/Tag gewährleistet.

Anmeldung/Überweisung
In der Ambulanz der HNO-Klinik erfolgt die Vorstellung von Patienten nach Überweisung durch einen niedergelassenen HNO-Arzt im Rahmen der Kassensprechstunde (siehe Sprechstundenzeiten) für gezielte Fragestellungen bzgl. konservativer Therapie oder Planung einer operativen Behandlung.

Ausstattung
Es stehen vier moderne und mit Endoskopen ausgestattete Behandlungsräume für die Untersuchung zur Verfügung. Bringen Sie bitte bei einer ambulanten Vorstellung alle relevanten medizinischen Unterlagen (Arztbriefe, CT- und MRT-Bilder, sonstige Röntgenaufnahmen, frühere Hörteste etc.) mit.

Spezialsprechstunden
Darüber hinaus werden in der Ambulanz Spezialsprechstunden (siehe Sprechstundenzeiten) zur onkologischen Nachsorge, Behandlung britischer Militärangehöriger und Behandlung von Schnarchleiden (Ronchopathie) durchgeführt. Durch die enge Kooperation mit dem Schlafmedizinischen Zentrum (Schlaflabor) der Karl-Hansen-Klinik ist hier eine interdisziplinäre Diagnostik und Therapie von Schlafatemstörungen gegeben.

Ambulantes Operieren
Patienten, die sich einer ambulanten Operation in Vollnarkose unterziehen, verbringen den Operationstag in den Räumen der Tagesklinik.

Folgende Operationen können ambulant durchgeführt werden:

  • Operation in örtlicher Betäubung
  • Rachenmandelentfernung (Adenotomie, so genannte Polypenoperation)
  • BERA (Hörtest mit Gehirnstrommessung bei Kleinkindern)
  • Lippen- und Zungenbändchendurchtrennung
  • Trommelfellschnitt (Parazentese)/Paukenröhrcheneinlage (Paukendrainage)
  • Nasenmuschelverkleinerung (Conchakaustik)

Sprechzeiten der HNO-Ambulanz

Sprechstunde für Privatpatienten
Mo, Di und Do
Terminvereinbarung im Sekretariat des Chefarztes
Tel.: 05252 95-4302

Kassensprechstunde
Mo, Di und Do
8:00 - 11:00 Uhr
(ohne Terminvergabe)
Tel.: 05252 95-4300

Tumorsprechstunde
Mi
8:00 - 11:00 Uhr
(nach Vereinbarung)

Britische Sprechstunde
Do
8:00 - 11:00 Uhr
(nach Vereinbarung)

Rhonchopathiesprechstunde
Di + Do
ab 15 Uhr

Notfälle jederzeit

Suche


 

Pressemitteilungen