Schriftgröße:

Aufnahmekriterien für die Palliativstation:

  • Vorliegen einer fortgeschrittenen Krebserkrankung, die nicht heilbar ist
  • Krankenhaus-Behandlungsbedürftigkeit, d. h. Vorliegen von schweren körperlichen oder psychosozialen Beschwerden, welche ambulant nicht zu beherrschen sind. Die Patienten sind über ihren Zustand informiert und mit der Aufnahme einverstanden
  • Die stationäre Aufnahme erfolgt nach telefonischer Anmeldung
  • Eine vorherige Kontaktaufnahme mit dem behandelnden Arzt ist ausdrücklich erwünscht

Der Patient benötigt eine "Einweisung zur stationären Behandlung" vom Haus- oder Facharzt oder die Überweisung durch ein anderes Krankenhaus (Verlegungsbericht).Die Kosten der stationären Behandlung werden durch die Krankenkassen übernommen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.