Klinik Martinusquelle | Rehabilitationsklinik

Fachklinik für Erkrankungen der Atmungsorgane und allergische Erkrankungen der Atemwege

Nach den Empfehlungen der amerikanischen und europäischen Fachgesellschaften wird die Rehabilitation bei Lungenerkrankungen beschrieben als wissenschaftlich belegte, umfassende Behandlung für Patienten mit chronischen Erkrankungen der Atmungsorgane. Ein Team aus mehreren spezialisierten Berufsgruppen arbeitet mit dem Patienten daran, durch Verbesserung der Symptome die Erkrankung zu stabilisieren und die Einschränkungen der Alltagsaktivitäten möglichst zu vermindern.
Auf der Basis von nationalen und internationalen Leitlinien wird für jeden Patienten ein individuelles, komplexes Programm erstellt, welches die allgemeinen und persönlichen Reha-Ziele erreichen soll.
Hierbei hilft uns auch die langjährige Erfahrung als eine der größten deutschen Reha-Kliniken für Pneumologie mit pro Jahr über 2000 Patienten!

Zurück in das Leben

Multimodale Rehabilitation für Patienten mit Long-Covid und Post-Covid

Sehr gute Erfolge erzielt das Medizinische Zentrum für Gesundheit (MZG) in Bad Lippspringe mit einer multimodalen Rehabilitation für Patienten, die am Long-Covid- oder am Post-Covid-Syndrom leiden. Aktuell betreut die Klinik Martinusquelle mehr als 80 Frauen und Männer, die nach einer Corona-Infektion mit schwerwiegenden Einschränkungen zu kämpfen haben. Das Ziel der Rehabilitation ist klar: Eine individuelle Kombination verschiedener Therapieformen soll die Patienten zurück zu einem selbstbestimmten Leben führen.

"Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie haben wir viel dazugelernt. Die meisten Patienten sind nicht nur pulmonal eingeschränkt, sondern auch an weiteren Organen betroffen. Hinzu kommen seelisch-psychische Aspekte, die wir im Rahmen der Rehabilitation ebenfalls berücksichtigen müssen", betont der kommissarische Chefarzt der Klinik Martinusquelle, Prof. Dr. Gebhard Würtemberger. Neben den gängigen Methoden der Ergo- und Physiotherapie, Sporttherapie und Atemtherapie gehört somit auch die psychologische Betreuung und Mitbehandlung zum Reha-Konzept in Bad Lippspringe.

Aktuell erfahren die Covid-Patienten vorwiegend eine symptomatische Behandlung ihres Krankheitsbildes. Dabei hat sich im Vergleich zu den Anfängen schon viel verbessert. "Im Bereich der Beatmung haben die Kollegen aus der Akutmedizin große Schritte nach vorn gemacht. So hatte eine Beatmung mit zu hohen Drücken zu Schädigungen führen können", erläutert Prof. Würtemberger. Zukünftig setzt er darauf, modernste Erkenntnisse aus der Wissenschaft über die zugrundeliegenden Mechanismen der Covid-Erkrankung in die Rehabilitation einbeziehen zu können.

WDR - Aktuelle Stunde berichtet über die Behandlung der Spätfolgen
Regelung - Besucher

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Angehörige,

wir möchten in unseren Kliniken eine sichere Rehabilitation ermöglichen, daher sind Besuche in unseren Einrichtungen aufgrund der Pandemielage zur Zeit nicht gestattet. Sobald wir diese Regelung aufheben, werden wir Sie über unsere Homepage informieren.

        


  

            → Sichere Rehabilitation in Pandemiezeiten in unseren Kliniken

 

Kontaktaufnahme: Zum Schutz Ihrer persönlichen Daten bitten wir Sie unser Kontaktformular zu nutzen. Die Übertragung Ihrer Daten erfolgt verschlüsselt.

Ärztliche Leitung Pneumologie / Kardiologie

Prof. Dr. med. Gebhard Würtemberger

Komm. Chefarzt

Arzt für Innere Medizin, Pneumologie, Allergologie, Umweltmedizin, Sozialmedizin und Rehabilitationswesen


Chefarztsekretariat

Astrid Walter

05252 95-240205252 95-2403a.walter@medizinisches-zentrum.de

Klinik Martinusquelle

An der Martinusquelle 10

33175 Bad Lippspringe