Ausbildung zu Klimatherapeuten

Interessenten können sich beim Heilklima-Verband melden

Gesundheitsorientierte Bewegung in freier Natur hat sich in den vergangenen Jahren zu einem starken Therapietrend entwickelt. Der Verband der Heilklimatischen Kurorte mit Sitz in Bad Lippspringe baut daher sein Angebot gezielt weiter aus und bietet eine Zusatzausbildung zum Klimatherapeuten an, die auch für den Heilwald Bad Lippspringe wichtig ist. Am 21. und 22. November findet diese Zusatzausbildung statt, für die sich Interessenten ab sofort bewerben können.

Die Zusatzausbildung unter der Leitung von Dr. Nicolaus Prinz richtet sich an Fachkräfte mit einem staatlich anerkannten Berufs- oder Studienabschluss im Bereich Bewegung – also zum Beispiel Sportwissenschaftler, Physiotherapeuten, Krankengymnasten, Sport- und Gymnastiklehrer oder Ärzte. In der zweitägigen Ausbildung zum Klimatherapeuten lernen sie die Grundlagen des Klimas und der Heilbäder in Deutschland kennen. Darüber hinaus gehören Übungen und Techniken zur gesundheitsorientierten Bewegung im Heilklima zu den Inhalten.

Wer den Kurs erfolgreich absolviert hat, darf anschließend als Klimatherapeut Präventionskurse wie „Klimawandern – gesundheitsorientiertes Bewegungstraining im gesunden Klima“ anbieten und durchführen. Auch eine Zusammenarbeit mit dem Heilwald Bad Lippspringe ist möglich. Dort soll das Klimawandern langfristig in den Veranstaltungskalender integriert werden.

Nähere Informationen zur Klimatherapeuten-Ausbildung gibt es in der Geschäftsstelle des Verbandes Heilklimatischer Kurorte Deutschlands e.V. in der Lindenstraße 1a in Bad Lippspringe, E-Mail: info@heilklima.de, Telefon: 05252-26265.

 

 

 

 

Foto: Besim Mazhiqi